Pressespiegel

Jahr 2002

Notizen aus den Wittener Sportvereinen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (0231) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 9. Dezember 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 4. November 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle statt.

Ruhr Nachrichten, 12. Oktober 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 8. Oktober 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Karate bei der TG Witten 48

Ab dem 1. Oktober bietet die TG Witten 48 dienstags von 18 bis 19 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle am Jahnplatz Karate-Training für Kinder von 8 bis 12 Jahren an. „Schritt für Schritt werden wir die Kinder ans Karate heranführen und ihnen dadurch einen verantwortungsvollen Umgang mit dieser Kampfkunst vermitteln“, erklärt Trainerin Barbara Tönies. Bis zum 5. November (Herbstferien ausgenommen) besteht die Möglichkeit, zu „schnuppern“ und einfach mitzumachen. Dazu reicht zunächst bequemes Sportzeug aus, wobei – nach alter Tradition – barfuß trainiert wird. Für weitere Informationen steht Barbara Tönies unter Tel. 02 31 / 60 17 61 zur Verfügung.

Ruhr Nachrichten, 4. Oktober 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Karate bei der TG 48

Ab dem 1. Oktober bietet die TG Witten 48 dienstags von 18 bis 19 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle am Jahnplatz Karate-Training für Kinder von 8 bis 12 Jahren an. „Schritt für Schritt werden wir die Kinder ans Karate heranführen und ihnen dadurch einen verantwortungsvollen Umgang mit dieser Kampfkunst vermitteln“, erklärt Trainerin Barbara Tönies.

Bis zum 5. November (Herbstferien ausgenommen) besteht die Möglichkeit, zu „schnuppern“ und einfach mal beim Training mitzumachen. Dazu reicht zunächst bequemes Sportzeug aus, wobei – nach alter Tradition – barfuß trainiert wird. Für weitere Informationen steht Barbara Tönies unter Tel. 02 31 / 60 17 61 zur Verfügung.

Ruhr Nachrichten, 26. September 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Karate bei der TG 48

Ab dem 24. September bietet die TG Witten 48 dienstags von 18 bis 19 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle am Jahnplatz Karate-Training für Kinder von 8 bis 12 Jahren an. „Schritt für Schritt werden wir die Kinder ans Karate heranführen und ihnen dadurch einen verantwortungsvollen Umgang mit dieser Kampfkunst vermitteln“, erklärt Trainerin Barbara Tönies.

Bis zum 5. November (Herbstferien ausgenommen) besteht die Möglichkeit, zu „schnuppern“ und einfach mal beim Training mitzumachen. Dazu reicht zunächst bequemes Sportzeug aus, wobei – nach alter Tradition – barfuß trainiert wird. Für weitere Informationen steht Barbara Tönies unter Tel. 02 31 / 60 17 61 zur Verfügung.

Ruhr Nachrichten, 21. September 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

„Schnupper-Karate“ bei der TG Witten

Ein neues Karateangebot gibt's ab dem 24. September bei der TG Witten. Unter Anleitung von Barbara Tönies können acht- bis zwölfjährige Kinder immer dienstags von 18 bis 19 Uhr Schritt für Schritt die fernöstliche Sportart kennenlernen. Bis zum 5. November besteht die Gelegenheit zum „Schnuppern“ in der Eduard-Schröder-Halle. Infos: 0231/60 17 61.

WAZ, 20. September 2002

Quelle: WAZ

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 27. August 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 26. August 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 20. August 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

TG Witten

Nuran Saban von der TG Witten belegte beim Deutschen Goju-Ryu-Karate-Cup in Goch in der Diziplin Freikampf (Kumite) in der Gewichtsklasse über 80 Kilogramm den zweiten Platz.

Ruhr Nachrichten, 29. Juni 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Meldungen: Karateka erreicht auf Anhieb Platz zwei

Auf Anhieb Platz zwei: Nurcan Saban, Karateka der TG Witten, bestritt nun seinen ersten Wettkampf im Kumite-Einzel (Freikampf) beim Goju-Ryu-Karate-Cup in Goch. In der Gewichtsklasse über 80 kg belegte der U 21-Kämpfer aus Witten schließlich den beachtlichen zweiten Platz.

WAZ, 28. Juni 2002

Quelle: WAZ

Saban erfolgreich

(red) Erfolgreich verlief das Wochenende für Nurcan Saban (5. Kyu) von der Karateabteilung der Turngemeinde Witten, da er beim Deutschen Goju-Ryu-Karate-Cup in Goch in der Diziplin Kumite Einzel Senioren (Ü 21) 5. Kyu bis Dan +80 kg den 2. Platz belegen konnte.

Dies ist bemerkenswert, da er erst wenige Jahre trainiert und seine Konkurrenz ausschließlich aus Dan-Trägern bestand.

Weniger glücklich verlief sein Start in der Allkategorie, wo er bereits nach dem ersten Kampf ausschied.

Witten aktuell, 26. Juni 2002

Quelle: Witten aktuell

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 19. Juni 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 17. Juni 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 12. Juni 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

TGW-Karateka geprüft

Fünf Karateka der TG Witten nahmen an der Kyu-Prüfung auf dem 13. Intern.Goju-Ryu Karate-Do-Sommerlehrgang in Kamen teil. Prüfer Jan Reisige war mit den Leistungen der Wittener sehr zufrieden. Den siebten Kyu (Orangegurt) verdiente sich Anne Willkomm, die anspruchsvolle Prüfung zum fünften Kyu (Blaugurt) bestanden Marco Born, Frank Brzezina, Nurcan Saban und Verena Willkomm.

WAZ, 29. Mai 2002

Quelle: WAZ

Fünf Karateka

der TG Witten 48 haben erfolgreich an einem Sommerlehrgang in Kamen teilgenommen. Anne Willkomm bestand die Prüfung zum 7. Kyu (Orangegurt), während Prüfer Jan Reisige die anspruchsvolle Prüfung zum 5. Kyu (Blaugurt) bei (von links) Marco Born, Frank Brzezina, Nurcan Saban und Verena Willkomm ebenfalls in Ordnung fand.

Ruhr Nachrichten, 22. Mai 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Gurt-Prüfung bei TG Witten

Die Karate-Do Abteilung der TG Witten nahm die vierte Kyu-Prüfung seit Gründung der Trainingsgruppe ab. Die Prüfer Holger Graf und Barbara Tönies waren besonders über die Leistungen der älteren Teilnehmer erfreut.

Die Prüfungen zum Weißgurt haben Birgit Neugebauer, Cornelia Paar, Matthias Schmidt und Benjamin Schröder bestanden. Einen Orangegurt dürfen nunmehr Manuela Betzer, Julia Koschinski, Karsten Müller, Thomas Plutka, Timo Röring und Regina Stöber tragen.

Udo Betzer legte die Prüfung zum Grüngurt ab, Stiek Farmanalle wurde der Blaugurt verliehen.

Ruhr Nachrichten, 22. März 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Prüfung bei TG erfolgreich

(red) Bei der Karate-Do-Abteilung der TG Witten fand die vierte Kyu-Prüfung seit Gründung der Trainingsgruppe statt.

Prüfer Holger Graf und Barbara Tönies waren besonders über die Leistungen der älteren Teilnehmer erfreut.

Die Prüfung zum 9. Kyu (Weißgurt) haben bestanden: Birgit Neugebauer, Cornelia Paar, Matthias Schmidt und Benjamin Schröder. Den 7. Kyu (Orangegurt) erhielten Manuela Betzer, Julia Koschinski, Karsten Müller, Thomas Plutka, Timo Röring, und Regina Stöber. Udo Betzer legte erfolgreich die Prüfung zum 6. Kyu (Grüngurt) ab und Stiek Farmanallee wurde der 5. Kyu (1. Blaugurt) verliehen.

Witten aktuell, 20. März 2002

Quelle: Witten aktuell

Karate lockte viele Zuschauer

Barbara Tönies bestätigte ihre ausgezeichnere Form

(red) Wie letztes Jahr fand auch dieses Jahr die Karate Bezirksmeisterschaft für den Bezirk Arnsberg in Witten statt. Sie wurde von der Karateabteilung der Turngemeinde Witten von 1848 in der Sporthalle an der Pferdebachstraße in Witten-Stockum ausgerichtet.

Es waren 225 Starter aus 22 Vereinen anwesend. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen wurden in verschiedene Alters- und Gewichtsklasse (Kinder, Schüler, Jugend, Junioren, Senioren) unterteilt und starteten in den Disziplinen Kata und Kumite. Über 200 Zuschauer verfolgten die Zweikämpfe und ausdrucksstarke Katas. Nach den neuen Wettkampfregeln wurden auch die Katasieger nach dem K.O.-System ermittelt. Die vier Erstplatzierten jeder Klasse konnten sich für die Landesmeisterschaft qualifizieren.

Da die Mehrzahl der Starter aus Dortmund und Bochum stammte, hatte sich die Wahl des Austragungsortes Witten als zentral gelegene Stadt auch dieses Jahr bewährt. Die Karateabteilung der TG Witten wurde im August 1999 von Ralf Baier, Ralf Budde und Barbara Tönies gegründet. Mittlerweile hat sie fast 50 Mitglieder und durch regelmäßig stattfindende Anfängerkurse kommen immer neue dazu.

In der Gruppe Damen ab 21 nahm Barbara Tönies (24) selbst auch aktiv an der Meisterschaft teil und startete in der obersten Klasse. Die zeigte die Katas Sanseru und Kururunfa und errang den ersten Platz, und bestätigte damit ihre ausgezeichnete Form. Sie betreibt seit mehr als 10 Jahren Karate und ist seit 4 Jahren Mitglied des Landeskaders NRW.

Karate bedeutet „Der Weg der leeren Hand“ und ist eine Kampfkunst aus Japan, die ihren Ursprung in China hat. Seit etwa 40 Jahren wird sie auch in Deutschland betrieben und hat rund 100 000 Mitglieder. Die Geschicke in NRW werden vom Karate-Dachverband Nordrhein Westfalen (KDNW) geleitet.

Witten aktuell, 30. Januar 2002

Quelle: Witten aktuell

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt.

Ruhr Nachrichten, 29. Januar 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Notizen: TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 28. Januar 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Barbara Tönies von der Karate-Do-Abteilung

der TG Witten 48 wurde am Wochenende in der Sporthalle Stockum Karate-Bezirksmeisterin bei den Damen ab 21 Jahren. Insgesamt nahmen über 200 Kämpferinnen und Kämpfer in den Disziplinen Kata und Kumite teil. Tönies, Übungsleiterin bei der TG 48, zeigte vor heimischer Kulisse die Katas Sanseru und Kururunfa und wusste die Wertungsrichter mit ihrer soliden und konzentrierten Vorstellung zu überzeugen.

Ruhr Nachrichten, 25. Januar 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Ein Schattendasein hat diese Sportart nicht verdient

Barbara Tönies (TG Witten) gewinnt Titel in der Kata-Disziplin

Von Felix Guth

Stockum. 250 Starter aus 22 Vereinen des Sportbezirks Arnsberg fanden sich am Sonntag in der Stockumer Sporthalle ein, um die Karate-Bezirksmeister zu küren. Ausrichter war zum zweiten Mal die TG Witten, die die Gelegenheit nutzte, sich dem fachkundigen Publikum zu präsentieren.

Allerdings blieb die Präsentation des Ausrichters in erster Linie auf die organisatorischen Fähigkeiten beschränkt. In den Wettkämpfen selbst ging mit Barbara Tönies lediglich eine Aktive an den Start, da die Karate-Abteilung des Turnvereins erst zu kurz existiert, um genügend Wettkampfklassen zu besetzen. Die 25-Jährige sicherte sich Platz eins in der Kata-Disziplin, einer Art Schattenboxen, bei dem technische Figuren nach Schwierigkeitsgrad, Präzision und Ausdruck bewertet werden.

Während Kata eher auf die ästhetische Wirkung abzielt und fast vergessen lässt, dass Karate als „Kampfsportart“ tituliert wird, sind in der Disziplin Katume der freie Kampf und Trefferpunkte Ziel der Begegnung zweier Kämpfer.

Obwohl der Sport in Deutschland Tausende jeden Alters begeistert, fristet Karate als Wettkampf-Sportart in der Öffentlichkeit ein tristes Schattendasein. Ein Umstand, der aktiven Karateka wie Barbara Tönies ein Dorn im Auge ist.

Die in Dortmund beheimatete Gründerin der Karate-Abteilung bei der TG sieht dennoch optimistisch in die Zukunft des Sportes. „Der Zuwachs im Jugend- und Seniorenbereich ist enorm“, sagt die erfolgreichste Athletin im Ruhrgebiet, zumal das IOC mit der Aufnahme von Karate in das olympische Programm ab 2004 positive Signale aussendete. Zu selten gelingt jedoch der Übergang vom Jugend- in den Wettkampfbereich, in Deutschland ist die Vereinsstruktur noch spärlich.

Vor zehn Jahren wendete sich Tönies, angetrieben von ihrem Interesse an ostasiatischen Kampfkünsten, dem Karate zu, wo sie im Kata mit Platz drei bei der DM im Vorjahr einen beachtlichen Erfolg erzielte. Doch sportliche Erfolge und Wettkampfbilanzen stehen bei ihr deutlich hinter dem Ansporn, anderen ihren Sport näher zu bringen. „Meine Trainertätigkeit steht klar im Vordergrund“, sagt Barbara Tönies.

Die Jugendförderung steht dabei bei der TG Witten an erster Stelle. Schließlich soll der Verein möglichst schnell in die Ligakonkurrenz eingegliedert werden, um Anreize für den Sprung in den Wettkampfbereich zu schaffen. Jedoch: „Der Sport sollte stets die Hauptmotivation sein“, gibt Barbara Tönies trotz aller Zukunftsvisionen zu bedenken.

WAZ, 23. Januar 2002

Quelle: WAZ

Tönies startet für TG

(red) Am Sonntag, 20. Januar, richtet die TG Witten die diesjährige Karate-Bezirksmeisterschaft aus.

Es werden über 200 Sportler aus etwa 20 Vereinen der Region erwartet, darunter bekannte Vereine wie Budokan Bochum, Zanshin Siegerland und Goju-Ryu Karate aus Dortmund-Hörde. Das Turnier ist stilrichtungsoffen und umfasst freien Kampf, Kumite, und die traditionellen Katas.

Von 10 Uhr bis zirka 15 Uhr zeigen die Kinder, Schüler und Junioren ihr Können. Die jeweils vier Besten qualifizieren sich für die Landesmeisterschaften. Danach treten die Senioren, Kämpfer ab 21 Jahren, an. Besonders hier ist hochklassiges Karate zu erwarten, da nur Braun- und Schwarzgurtträger startberechtigt sind. Für die Karateabteilung der TG Witten startet Barbara Tönies, 2. Dan Goju-Ryu, in der Disziplin „Kata“. Veranstaltungsort ist Sporthalle an der Pferdebachstraße in Witten-Stockum. Der Eintritt ist frei.

Witten aktuell, 19. Januar 2002

Quelle: Witten aktuell

Wieder drei Jugend-Stadtmeister gesucht

Karate-Meisterschaft bei der TG Witten

Die TG Witten richtet am morgigen Sonntag, 20. Januar, in der Stockumer Sporthalle die Karate-Bezirksmeisterschaften aus. Über 200 Kampfsportler werden dazu erwartet. Der Nachwuchs hat von 10 bis 15 Uhr das Wort, danach folgen die Wettkämpfe der Senioren (ab 21 Jahre). Mit guten Titelchancen geht in der Disziplin „Kata“ Barbara Tönies für die TG Witten an den Start.

WAZ, 19. Januar 2002

Quelle: WAZ

Meldungen: TG Witten Ausrichter der Karate-Bezirksmeisterschaften

Mehr als 200 Sportler aus der Region erwartet die TG Witten als Ausrichter der Karate-Bezirksmeisterschaften am Sonntag, 20. Januar, in der Sporthalle an der Pferdebachstraße in Stockum. Vom Ausrichter nimmt Barbara Tönies in der Disziplin „Kata“ teil. Das Turnier beginnt um 10 Uhr, der Eintritt ist frei.

WAZ, 16. Januar 2002

Quelle: WAZ

TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet ab dem 8. Januar dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 7. Januar 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

TG Witten 48

Das Training der Karate-Do-Abteilung findet ab dem 8. Januar dienstags von 19 bis 21 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr in der Eduard-Schröder-Halle (kleine Jahnhalle) statt. Informationen bei Barbara Tönies, Tel. (02 31) 60 17 61.

Ruhr Nachrichten, 5. Januar 2002

Quelle: Ruhr Nachrichten

Meldungen: TG Witten: Kurse für Anfänger erst im Frühjahr

Am Dienstag, 8. Januar, geht bei der Karate-Do-Abteilung der TG Witten das Training weiter. Die Übungsstunden dienstags von 19 bis 21 Uhr, donnerstags von 18 bis 20 Uhr finden in der Eduard-Schröder-Halle statt. Für Anfänger wird die TG Witten ab dem Frühjahr wieder neue Kurse anbieten.

WAZ, 2. Januar 2002

Quelle: WAZ